Unser Haus

1890 wurde das Haus als Volks- und Grundschule erbaut. Anfang der 90er Jahre wurde ein Teil des Gebäudes als städtische Bücherei genutzt. Nach einem Umbau eröffnete am 18. Juli 1994 die Kindertagesstätte "Haus des Kindes". Wie der Name schon sagt, wurde das Haus für Kinder geschaffen, welches auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist und in dem sie sich wohl fühlen können. In den ehemaligen Klassenräumen wurden auf drei Etagen vier Kindergartengruppen und eine Hortgruppe eingerichtet.

 

Aufgrund fehlender Kindergartenplätze, wurde das Haus im September 1997 um eine Gruppe erweitert. Hierfür zog die Hortgruppe in neu geschaffene Räumlichkeiten im 3. Stockwerk und machte Platz für die fünfte Kindergartengruppe.

Mit Beginn des Rechtsanspruchs für 2-jährige Kinder (U3) im Jahr 2009, wurden die Gruppenstrukturen immer wieder reflektiert und angepasst. Im Sommer 2019 wurde die Hortgruppe geschlossen. Dadurch stehen - durch Umbau- und Sanierungsmaßnahmen - mehr Räumlichkeiten für den gestiegenen Bedarf an U3-Plätzen zur Verfügung. Im Januar 2020 eröffnete der neue Nestgruppenbereich im Erdgeschoss.