Ein Tag im Hort

9.00- 12.00 Uhr:

Vorbereitungszeit der Erzieher:

  • Planung der pädagogischen Arbeit,
  • Fallbesprechungen
  • Arbeitsgemeinschaften/ Projektgruppen
  • Anleitung/Reflexion von/mit Praktikanten
  • Gespräche mit Lehrern
  • Besuche in der Schule
  • Gespräche mit Eltern                
  • Organisation von Einkäufen
  • Gestaltung der Gruppe/Bistro

12.00- 14.00 Uhr:

Die Schüler der 1.-2. Klasse treffen ab 12.00 Uhr mit dem Schulbus ein.
Die Schüler der 3.-4. Klasse treffen ab 13.00 Uhr mit dem Schulbus ein.
Gemeinsames, betreutes Mittagessen.
Gleichzeitig erledigen die ersten Kinder ihre Hausaufgaben.

14.00- 17.30 Uhr:

Betreuung der Hausaufgaben bis ca. 15.30 Uhr (von Montag bis Donnerstag, Freitag ist Aktionstag).

Freizeitangebote, Projekte:

  • Kinderkonferenz
  • erlebnispädagogische Angebote
  • Medienerziehung
  • lebenspraktische Tätigkeiten
  • sportliche Aktivitäten
  • Spiel im Freien
  • Ausflüge

Die Angebote werden von den Erziehern betreut oder die Kinder können ihre Aktivitäten in Absprache mit den Erziehern selbst bestimmen.

17.30 Uhr:

Der Hort schließt.

In den Ferien und an schulfreien Tagen öffnet der Hort bereits 7.00 Uhr. In der schulfreien Zeit richtet sich die Hortarbeit nach den Bedürfnissen der Kinder. Gemeinsam mit den Kindern  werden Freizeitangebote wie Schwimmbadbesuche, Ferienfreizeiten, Kinobesuche, Eislaufcenter, Besuch von Kino, Theater, Museen, Exkursionen, Wandertage, Fahrradtour, Projektwochen, etc..., geplant und gestaltet.