HERZLICH WILLKOMMEN

auf den Internet-Seiten des "Haus des Kindes" :

Unser Haus des Kindes

Eine neue Bank schmückt unseren Eingangsbereich

Im Haus des Kindes ist jeder WILLKOMMEN

Unabhängig von Nationalität, Religion oder Hautfarbe ...

Bei uns im Haus des Kindes ist jeder willkommen. Diese gelebte Vielfalt findet man im ganzen Haus. In 23 Sprachen heißen wir unsere Familien Willkommen:

 

Die Nationalitäten, die wir unter einem Dach vereinen, sowohl die der Kinder als auch ihrer Angehörigen.

Auch zum Essen wünschen wir uns selbstverständlich einen „Guten Appetit“, übersetzen es direkt z.B. in Srilankisch, Englisch, Türkisch, Arabisch, je nachdem welche Sprachen sich in der einzelnen Gruppe wiederfinden. Spannend sowohl für die Kinder als auch für uns Erzieher ;-) Denn auch wir lernen dazu und vermitteln von Beginn an Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Menschen und anderen Sprachen.

 

AKTUELLES - AKTUELLES - AKTUELLES

In diesem Jahr 2017 gibt es bereits zum 22. Mal ein HADEKI Kinderprinzenpaar:

Prinz SILAS I. & Prinzessin LINA I.

 

Das Prinzenpaar stellt sich vor:

"Prinz SILAS I. is in the House!

Sagt ihr Narren, seh' ich nicht prächtig aus?

Von meiner Burg kam ich hierher geritten.

Ab heute wird hier nur gelacht und nicht gestritten.

Wir wollen feiern dass es kracht!

Das Motto heißt: LOS! MITGEMACHT!

Auf unsere Fasnacht: HadeKi Ruckzuck!"

"Ich bin die Lieblichkeit in diesem Saal,

Prinzessin LINA I. die Erste, einfach phänomenal.

Auf Burg Maus bin ich normalerweise, doch an Karneval begeb' ich mich auf die Reise.

In diese bunt geschmückte Halle, um mit euch zu feiern, auf jeden Falle!

Drum lasst uns nicht länger warten, die Party soll endlich starten!

Auf unsere Fassenacht: Ein 3faches HadeKi- Ruckzuck!"

 

____________________________________________________

Große Feuerwehrübung im HAUS DES KINDES

Die städtische Kindertagesstätte probt für den Ernstfall

 

 Bendorf - Es ist Freitag, eine Durchsage ertönt durch alle Gruppen. Das Stichwort für die Erzieher ist laut und deutlich zu hören und alle Kinder lassen auf Kommando alles stehen und liegen. Sie stellen sich wie eine Eisenbahn hintereinander auf, werden anhand der Anwesenheitsliste durchgezählt und los geht es – in Hausschuhen – den bekannten Fluchtweg entlang nach draußen auf das Außengelände. Jede Gruppe hat einen eigenen Sammelplatz, um das im Ernstfall bevorstehende Chaos zu vermeiden. Jedoch werden diese Dinge, wie das gemeinsame Aufstellen an einem bestimmten Platz, im täglichen Ablauf bereits gelernt und verinnerlicht.

Auch auf den bevorstehenden Besuch der Feuerwehr wurden die Kinder in verschiedenen Angeboten sorgfältig vorbereitet.

Die Feuerwehr war mit dem reibungslosen Ablauf dieser Übung sehr zufrieden und lobte Kinder und Erzieher.

Zur Belohnung wurde den Kindern das große Feuerwehrauto präsentiert, was bestimmt das ein oder andere Kinderherz höher schlagen lies. Feuerwehrmann bzw. Feuerwehrfrau zu werden ist ein allseits beliebter Berufswunsch.

 

Das Team vom HAUS DES KINDES bedankt sich bei der Feuerwehr Bendorf für diesen Besuch, aber hofft natürlich, dass diese Hilfe niemals in Anspruch genommen werden muss!

_______________________________________________________

Eltern-Aktionstag im HAUS DES KINDES

 

 

Das Haus des Kindes bedankt sich für die tolle Unterstützung

 

Ein Samstagmorgen im Mai, 9.30 Uhr: Viele genießen das freie Wochenende, doch im HAUS DES KINDES findet gerade eine Zusammenkunft statt, die es bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht gegeben hat. Dank des engagierten Elternausschusses mit dem Vorsitzenden Herrn Stettler wurde eine Eltern-Aufräum-Aktion ins Leben gerufen.

13 Papas, 1 Mama und 4 Teammitglieder vom HAUS DES KINDES trafen sich, um Verschönerungs- und Aufräumarbeiten für ihre Kindertagesstätte zu erledigen, die im Kindergartenalltag nicht umzusetzen sind. So wurde ein Sichtschutz zur Mühlenstrasse angebracht, Fahrzeuge für die Kinder auf ihre Fahrtüchtigkeit überprüft und repariert, Schreinerarbeiten geleistet, Tür und Fensterrahmen des Spielzeughäuschens abgeschliffen, gestrichen und ein großes Regal für mehr Ordnung darin aufgebaut, Unkraut gezupft, das große Außengelände endlich einmal wieder vollständig gesäubert und gekehrt, Sandspielzeug aussortiert…

Bei herrlichem Wetter wurde der Spielplatz zur Großbaustelle erklärt.

Das leibliche Wohl für verdiente Pausen kam auch nicht zu kurz, da jede Familie etwas Leckeres dazu beigesteuert hat. Die Stimmung war sehr lustig und entspannt und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Wir hoffen, dass diese Aktion in Zukunft zur Tradition wird - zum Wohle der Kinder vom HAUS DES KINDES. DANKESCHÖN!